Web

 

Intel verkauft alte Chipfertigung nach China

23.06.2004

Intel plant, ausgediente Geräte zur Chipproduktion und dazu gehörendes Know how an den in Shanghai sitzenden Auftragshersteller Nanotech Semiconductor zu verkaufen. Die Fertigung ermöglicht den Bau von Prozessoren mit 350- und 250-Nanomenter-Verfahren auf 200-Millimeter-Wafern. Die Technologie war in den 90er-Jahren modern, mittlerweile stellen führende Chiphersteller zum Teil von 130- auf 90-Nanometer-Produktionen um. Laut Intel verschaffe die veraltete Technologie jedoch Nanotech Semiconductor die Möglichkeit, in China einen großen Schritt voranzukommen. Finanzielle Details des Verkaufs sind bislang nicht bekannt geworden. (lex)