Web

 

Intel unterstützt neues Stromspar-Netzteil für PCs

26.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel wird einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge heute bekannt geben, dass eine neue Spezifikation für PC-Stromversorgungen unterstützt, die gemeinsam mit der US-amerikanischen Umweltorganisation Natural Resources Defense Council (NRDC) entwickelt wurde. Vier Hersteller von Netzteilen haben sich ebenfalls für das neue Design entschieden, das den Stromverbrauch von PCs um bis zu ein Drittel senken und damit das amerikanische Stromnetz erheblich entlasten könnte.

Einen vordergründigen Nachteil haben die NRDC-Netzteile allerdings: Sie sind in der Fertigung teurer als herkömmliche und erhöhen den Verkaufspreis eines PC um rund zehn Dollar. Diese Mehrkosten würden sich allerdings schnell amortisieren, so Intel und NRDC, da ein herkömmlicher Business-PC schon im ersten Jahr 17 Dollar Stromrechnung spart. Beide Partner wollen sich bei der Environmental Protection Agency dafür stark machen, dass das neue Design in die Anforderungen des Stromspar-Gütesiegels "Energy Star" aufgenommen wird. Intel zufolge sind die neuen Netzteile überdies auch kompakter und gestatten damit innovativere PC-Designs. (tc)