Web

Investitionen bei Red Hat geplant

Intel und Netscape setzen auf Linux

28.09.1998
Von 
Investitionen bei Red Hat geplant

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Sowohl Intel als auch Netscape scheinen mittlerweile große Stücke auf das Freeware-Unix Linux zu halten. Jedenfalls planen beide Unternehmen eine Investition bei Red Hat Software, einem professionellen Distributor des Betriebssystems. Zwei Venture-Capital-Firmen wollen Red Hat ebenfalls finanzielle Rückendeckung geben. Einzelheiten der Geschäfte sollen am Dienstag veröffentlicht werden. Bei Microsoft kommt bereits Unruhe auf. Im vierteljährlichen Bericht an die US-Börsenaufsicht fürchten die Redmonder zunehmende Konkurrenz aus der Linux-Ecke: "Im Laufe des vergangenen Jahres ist Linux zunehmend auf Akzeptanz gestoßen, und führende Softwareanbieter wie Corel oder Oracle haben angekündigt, Anwendungen für Linux zu entwickeln." Dabei sollte Bill Gates sich eigentlich über den zunehmenden Linux-Boom freuen, nimmt dieser doch den Monopolvorwürfen gegen Microsoft im Betriebssystemsektor einigen Wind aus den Segeln.