Web

 

Intel und ArrayComm kooperieren bei Wimax-Antennen

22.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Chipriese Intel arbeitet gemeinsam mit dem Antennen-Hersteller ArrayComm an der Weiterentwicklung des WiMAX-Standards IEEE 802.16. Ziel ist es, das Protokoll mit Funktionen für die adaptive Antennen-Technik ("Smart Antenna Technology") von ArrayComm auszurüsten, teilten die beiden Hersteller mit. Die Vereinbarung sieht vor, dass das Startup aus San Jose, Kalifornien, WiMAX-konforme Antennen entwickelt. Intel will im Gegenzug diese Technik in seine Notebook-Chipsätze nach dem künftigen Standard IEEE 802.16e integrieren. Nach Darstellung der beiden Unternehmen lassen sich Reichweite und Datendurchsatz von WiMAX-Geräten mit Hilfe der Technik erhöhen, außerdem wird die Abdeckung des Funkbereichs verbessert.

Sollte sich das System durchsetzen, hätte der 75-jährige ArrayComm-Gründer Martin Cooper bereits den zweiten großen Coup in seinem Leben gelandet. Vor rund 30 Jahren hat Cooper bei Motorola bereits das erste Handy erfunden. (mb)