Web

 

Intel taktet Xeon mit 1 GHz

22.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel will seine Xeon-Chips in Kürze mit einer Taktfrequenz von 1 GHz liefern. Angesichts der Flaschenhälse in Komponenten wie Speicher- und I/O-Systemen dürfte die Geschwindigkeitssteigerung jedoch eher einen psychologischen Wert denn einen praktischen Nutzen haben, meinen Kritiker.

Mit 1 GHz sollen nur die Xeons getaktet werden, die einen 256KB-Secondary Cache haben. Außerdem sollen sich die Chips in Zwei-Prozessor-Servern einsetzen lassen. "Dies ist dann die erste Gigahertz-Dual-CPU in der PC-Landschaft", verkündete Tom Garrison auf der Intel-Entwicklerkonferenz im kalifornischen San Jose. Garrison leitet die Marketing-Abteilung für Intels 32-Bit-Chips. Die neuen Xeons sollen bei einer Abnahmemenge von 1000 Stück jeweils knapp 720 Dollar kosten.

Teurer sind die Xeons mit bis zu 2 MB Cache. Sie können in Vier-Prozessor-Systemen eingesetzt werden. Mit entsprechenden Chipsets, Intels "Profusion"-Design, lassen sich zwei Vier-Prozessor-Einheiten zu einem 8-CPU-Rechner kombinieren.