Web

 

Intel sucht Zusammenarbeit mit Skype

25.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat auf seinem Developer Forum in San Francisco eine enge Zusammenarbeit mit Skype Technology angekündigt. Das Luxemburger Unternehmen bietet PC-Nutzern die Möglichkeit, über Voice over IP (VoIP) im Peer-to-peer-Netz zu telefonieren. Intel möchte sicherstellen, dass insbesondere der für Laptops entwickelte "Napa"-Prozessor, für die erste Jahreshälfte 2006 angekündigter Dual-Core-Nachfolger des Centrino-Chips, reibungslos mit der Skype-Software zusammenarbeitet.

Pat Gelsinger, Senior Vice President von Intel, betonte in seiner Keynote, dass der Prozessorriese zurzeit großes Augenmerk auf die Verbesserung der digitalen Audiosignale in VoIP-Netzen lege. Die Qualität des herkömmlichen Telefonnetzes soll klar übertroffen werden. Die finanziellen Aspekte der Zusammenarbeit wurden nicht genannt (siehe auch: "Skype-Chef Friis: Wir stehen für Offenheit" und "Skype reagiert auf Google Talk"). (hv)