Intel senkt die Preise für Pentium-CPUs

16.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel verbilligt die Preise für Pentium-III- und Pentium-4-Prozessoren um bis zu 32 Prozent. So soll der mit 2,2 Gigahertz taktende Pentium 4 nur noch 423 anstatt 562 Dollar kosten, der Preis für die zwei-Gigahertz-Variante sinkt von 364 auf 284 Dollar und der Pentium III mit 1,2 Gigahertz Taktfrequenz wird mit 163 Dollar um 78 Dollar günstiger. Der Hersteller senkt auch die Preise für die stromsparenden Pentium-III-CPUs für Notebooks mit 850 und 866 Megahertz sowie für mobile Celerons.

Für Anfang Mai hat Intel eine neue Version des Pentium 4 und neue Chip-Sätze angekündigt. Für High-End-PCs ist der "850e" gedacht, der einen System-Bus mit einer Taktfrequenz von 533 Megahertz unterstützt. Für Consumer-PCs hat der Hersteller den "845g" in der Pipeline, der mit integriertem Grafik-Chip und USB-2.0-Funktionen ausgestattet ist. (lex)

Mehr zum Thema Intel-Chips lesen Sie im Beitrag "Intel: Chip-Roadmap bis 2003" in der Rubrik "Produkte + Technologien".

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!