Web

 

Intel schwört Industrie auf Rambus ein

19.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel ist offenbar gar nicht zufrieden mit dem bisherigen Abschneiden der neuen Speichertechnik auf Basis des Designs von Rambus. Der Halbleiterkonzern hat deswegen die größten Speicherchiphersteller der Welt zu einem (natürlich nicht öffentlichen) Meeting eingeladen, um sie zu einem stärkeren Engagement für Rambus-DRAMs zu "überreden". Intel hatte bereits vor Jahren die Rambus-Technik zum Standard der Zukunft erkoren und bietet auch selbst entsprechende Motherboards und Chipsets an - mit mäßigem Erfolg (CW Infonet berichtete). Die meisten PC-Hersteller setzen indes auf DDR-SDRAM (Double Data Rate Synchronous Random Access Memory), das bei Rambus-ähnlicher Leistung deutlich günstiger ist.