Web

 

Intel: Neue Flash-Dimensionen

03.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in der Öffentlichkeit vor allem durch seine Prozessoren bekannte Halbleitergigant Intel hat mit einer neuen Ankündigung seine führende Rolle im Flash-Speichermarkt zementiert. Das Unternehmen präsentierte gestern die "StrataFlash"-Karte vor, die eine Kapazität von 128 MB besitzt und zudem laut Hersteller gegenüber Vorgängermodellen einen deutlich schnelleren Datenzugriff ermöglicht. Die Strata-Karten sollen ab September in Stückzahlen erhältlich sein und im 1000er-Kontingent knapp 30 Dollar kosten.