Web

 

Intel kauft DSPC für 1,6 Milliarden Dollar

15.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Halbleiterriese Intel hat bekanntgegeben, die israelische Firma DSP Communications (DSPC) für 1,6 Milliarden Dollar in bar zu erwerben. Das Unternehmen aus Tel Aviv stellt Chips und Software für Mobiltelefone her. Mit der Akquisition will der amerikanische Chiphersteller seine Aktivitäten im Bereich Internet-Kommunikation weiter ausdehnen. Das Unternehmen baut sogenannte Server-Farmen, die Kunden über das Internet den Zugriff auf Applikationen, Speicherplatz oder Hardwarekapazitäten ermöglichen (CW Infonet berichtete).

Die Übernahme von DSPC ist die zweitgrößte Akquisition und der größte Bargeld-Kauf in der Geschichte von Intel. Seit Mitte 1998 hat der Konzern nun insgesamt acht Firmen für mehr als 5,2 Milliarden Dollar übernommen.