Web

 

Intel investiert weitere 23 Millionen Dollar in Elpida

02.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel Capital hat sich bereit erklärt, weitere 23 Millionen Dollar in das japanische Speicherchip-Joint-Venture Elpida Memory zu investieren. Mit der zusätzlichen Finanzspritze hat die Beteiligungssparte des US-Chipkonzerns inzwischen bereits 123 Millionen Dollar in das 1999 gegründete Unternehmen gesteckt. Da Intel mit seiner Beteiligung nur stimmlose Aktien erwirbt, bleibt Elpida aber weiterhin ein 50:50-Gemeinschaftsunternehmen von Hitachi und NEC.

Die Japaner wollen das Geld nach eigenen Angaben dazu verwenden, die Entwicklung moderner DRAMs zu beschleunigen. Zunächst müssen jedoch noch die Regulierungsbehörden sowie die anderen Elpida-Investoren ihr Einverständnis zu der Kapitalspritze von Intel geben. (mb)