Web

 

Intel investiert 200 Millionen Dollar in Unterhaltungselektronik

07.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat einen 200 Millionen Dollar schweren Venture-Capital-Fonds für Startups und kleine Firmen aus dem Bereich digitale Heimelektronik aufgelegt. Ziel des "Digital Home Fund" ist es, die Konvergenz von PCs und Unterhaltungselektronikgeräten zu beschleunigen, teilte der Chipriese mit. Immer mehr Inhalte aus dem Unterhaltungs- und Bildungsbereich seien mittlerweile digital verfügbar, so John Miner, Präsident von Intel Capital, in einer Stellungnahme. Damit wachse der Wunsch der Nutzer, auf diese mit verschiedenen Heimgeräten zuzugreifen und sie auszutauschen. Intel will mit dem Geld in Firmen investieren, die neue Technologien, Lösungen und Standards in diesem Bereich entwickeln. Von einem Erfolg seiner Schützlinge profitiert das Unternehmen gleich doppelt: So kann Intel neben möglichen Investitionsgewinnen auch aus einem steigenden Bedarf der privaten Haushalte an Mikroprozessoren,

Flash-Memory und anderen Bauteilen Kapital schlagen. Der Fonds startet zeitgleich mit dem Beginn der Consumer Electronics Show in Las Vegas am heutigen Mittwoch, das Management übernimmt Intel Capital, die Venture-Capital-Sparte des Unternehmens. (mb)