Intel Xeon E7

 

Intel intern: Virtualisierungsprojekt erfasst unternehmenskritische Anwendungen

24.05.2011
Von Julian Bühler
Der Prozessorhersteller Intel arbeitet bereits seit einigen Jahren an der schrittweisen Virtualisierung der firmeneigenen IT-Infrastruktur. Für 2011 sind die Ziele des Projekts hoch gesteckt: Bis zu 75 Prozent und erste geschäftskritische Applikationen sollen umgestellt werden.

Für die Trend-Themen "Virtualisierung" und "Cloud-Computing" bieten sich heute sowohl bei Hard- als auch bei Software zahlreiche Produkte von unterschiedlichen Herstellern an. Als Kunde hat man so die Möglichkeit, ein - für die eigenen Erfordernisse - optimales Gesamtpaket zu schnüren. Gleichzeitig ist es aber auch eine große Herausforderung, die vielen konkurrierenden Lösungsansätze mit allen Aspekten zu überblicken und eine Entscheidung zu treffen. Zudem sind die Weisheiten von gestern nicht mehr unbedingt die gleichen für heute und die Zukunft. Während bei vielen Firmen in diesem Umfeld in der Vergangenheit meist große RISC-Systeme zum Einsatz kamen läuft die aktuelle Entwicklung eindeutig in Richtung x86-basierende Serversysteme (LINK Whitepaper IDC Studie).

Diese bieten moderne und leistungsstarke Technik zu vergleichsweise günstigen Preisen. Als größter Hersteller von Server-Prozessoren hat Intel diesen Trend aktiv mitgeprägt. Speziell in den letzten beiden Generationen der Intel Xeon-Serie haben zahlreiche Technologien für die hardwarebasierende Unterstützung von Virtualisierungstechnologien dazu beigetragen, dass heute sehr leistungsfähige Systeme erhältlich sind. Technische Details hierzu finden sie in diesem Beitrag. Damit aber nicht genug: Intel hat nicht nur die Bedeutung des Themas für andere Firmen erkannt, sondern möchte auch selber von den Vorteilen profitieren.

So hat Intel bereits vor einigen Jahren entschieden, die globale IT-Infrastruktur des Unternehmens in mehreren Schritten zu virtualisieren und Cloud-Computing aktiv für das eigene Tagesgeschäft zu nutzen. Nachdem bereits wichtige Umbauphasen erfolgreich abgeschlossen wurden, steht für 2011 erstmals die Virtualisierung von geschäftskritischen Anwendungen ("Mission Critical Applications") auf dem Projektplan. Ein spannender Moment, der sorgsame Planung sowie durchdachte Tests erfordert und im Folgenden mit allen Details erläutert wird. Das komplette Whitepaper auf dem dieser Beitrag basiert finden Sie hier zum Download.