Web

 

Intel erwartet höhere Bruttomarge

11.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der weltgrößte Chiphersteller Intel erwartet für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz zwischen 9,2 und 9,4 Milliarden Dollar (umgerechnet 7,1 Mrd Euro). Dies teilte das Unternehmen gestern nach Börsenschluss mit. Die bisherige Intel-Prognose hatte auf 8,8 bis 9,4 Milliarden Dollar gelautet.

Die Gesellschaft stockte ihre Prognose für die Bruttogewinnmarge auf 57 Prozent auf, plus oder minus einige Prozentpunkte. Bisher war Intel von einer Bruttogewinnmarge von 55 Prozent ausgegangen. Die in Santa Clara (Kalifornien) ansässige Gesellschaft führte niedrigere Anlaufkosten für eine neue Produktionstechnologie sowie geringere Mikroprozessoren-Kosten an. (dpa/tc)