Web

 

Intel beendet Consumer-Electronics-Ausflug

19.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Halbleiterkonzern Intel beendet seinen Ausflug in die Welt der Consumer Electronics, um sich wieder voll aufs Kerngeschäft zu konzentrieren. Ein Konzernsprecher erklärte gestern, die Connected Products Division, die unter anderem Webcams, Digitale Audio-Player und Spielzeuge offeriert, befinde sich in der Auslaufphase. Man werde die Lagerbestände noch bis Anfang kommenden Jahres abverkaufen, eine weitere Fertigung sei aber nicht vorgesehen. "Das Geschäft hat unsere Erwartungen für ein langfristiges Wachstumspotenzial nicht erfüllt", so der Firmensprecher.

Ebenfalls gestorben sind damit Pläne für das auf der Consumer Electronics Show im Januar dieses Jahres als Prototyp gezeigte "Web Tablet" sowie für das Internet Appliance "Dot.Station", das bereits 250.000 mal an das spanische AOL-Joint-Venture AOL Avant geliefert wurde, nun aber eingestellt wird. Nicht betroffen sind die Heimnetzprodukte, die aus einem anderen Unternehmensbereich kommen.