Web

 

Integralis warnt vor neuer Sicherheitslücke in Bluetooth-Handys

29.03.2004

Der IT-Sicherheitsspezialist Integralis warnt vor einer neu entdeckten Sicherheitslücke in den populären Bluetooth-Handys "Nokia 6310i" (Firmware 5.50) und "Sony Ericsson T610" (Firmware R1A081). Über eine Backdoor in diesen Geräten könne ein Angreifer unter anderem Telefonate unterbrechen, beliebige Sprach-, Daten- und Faxverbindungen initiieren, Lautsprecher und Mikrofon auf ein anderes Gerät umleiten oder Messages und Adressbucheinträge auslesen und erstellen.

Das Leck habe nichts mit der bereits bekannten OBEX-Schwachstelle (Computerwoche.de berichtete) zu tun und betreffe nicht die Bluetooth-Technik als solche, erklärte Integralis. Die Hersteller seien informiert. Bis das Problem behoben ist, sollten Anwender Bluetooth nur bei Bedarf aktivieren, dabei das Gerät nicht "sichtbar" machen und bei der Benutzung der Nahbereichs-Funktechnik möglichst öffentliche Räume meiden. (tc)