Microsoft Windows 10

Installationsprobleme von IrfanView x64 unter Windows 10 umgehen

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wer versucht, den Bildbetrachter IrfanView 4.41 in der 64-Bit-Variante zu installieren, erhält nur eine Fehlermeldung. Diese stammt je nach Konfiguration vom SmartScreen oder der Benutzerkontensteuerung und deutet auf ein Sicherheitsproblem hin. Die 32-Bit-Version von IrfanView lässt sich aber ohne Probleme installieren.

Details zur ungültigen Signatur prüfen

Der Fehler steckt in der 64-Bit-Setup-Datei, denn sie enthält eine ungültige Signatur. Sehen können Sie dies im Windows-Explorer, wenn Sie die Dateieigenschaften aufrufen. Auf dem Tab Digitale Signaturen markieren Sie den Eintrag in der Signaturliste und klicken auf Details. Unter Allgemein erfahren Sie anschließend, dass der Aussteller das Zertifikat gesperrt hat.

Problem der veralteten Dateisignatur umgehen

Laut Angaben des Programmautors sei lediglich die Dateisignatur veraltet, das Programm selbst jedoch nicht manipuliert. Sie können die Fehlermeldung umgehen, indem Sie eine Kommandozeile mit Administratorrechten starten. Dann wechseln Sie in den Download-Ordner und starten das File, das in der deutschen Fassung iview441g_x64_setup.exe heißt, durch Eingabe seines Namens und anschließendes Enter.

Neue Version von IrfanView installieren

In der mittlerweile veröffentlichten Version 4.42 von IrfanView tritt der Fehler auch in der 64-Bit-Version nicht mehr auf.