Web

 

Insider: EMC kauft Prisa Networks

02.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Speicherhersteller EMC will offenbar den Storagesoftware-Anbieter Prisa Networks übernehmen. Insidern zufolge bietet das Unternehmen 23 Millionen Dollar. Bereits im November 2001 hat sich EMC reorganisiert. Damals wurde eine Software-Abteilung neben der Hardware-Division und der nun Customer Operations genannten Vertriebs- und Support-Sparte gegründet. Laut EMC-Chef Joe Tucci soll im Jahr 2004 rund ein Drittel des Umsatzes mit Software erzielt werden. Im Jahr 2001 waren es 22 Prozent. Um das Ziel zu erreichen, hat Tucci bereits im Juni eine einfache Strategie ausgegeben: "Machen und Kaufen".

Gartner zufolge ist Storage-Software der Bereich des Speichermarktes mit den stärksten Steigerungsraten. Die Analysten glauben an ein Wachstum von rund 25 Prozent (knapp 12 Milliarden Dollar) im Jahr 2005. Der Markt für Speicher-Management-Produkte, wie sie Prisa im Portfolio hat, soll im Jahr 2005 sogar um rund 37 Prozent (770 Millionen Dollar) steigen. (lex)