Web

 

Inpol-Neu schaut alt aus

03.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die geplante Einführung des Computersystems Inpol-Neu für das Bundeskriminalamt (BKA) droht endgültig zu scheitern. Nachdem der Hauptlieferant der Lösung, die das momentan verwendete Fahndungssystem Inpol-Aktuell ablösen soll, Konkurs angemeledet hat, sucht die Behörde nach einem neuen Anbieter zu Realisierung des Projekts. Beim BKA spricht man von einer "ernsthaften Gefährdung" des neuen Systems, das die Landeskriminalämter und das BKA zu einem einheitlichen Fahndungsapparat zusammenschalten sollte. Geplant war ursprünglich, dass Inpol-Neu bereits im Frühjahr 2001 in Betrieb geht. Die Komplikationen waren jedoch so groß, dass Experten im letzten Herbst die Befürchtung äußerten, das Projekt werde sich um Jahre verzögern. (ave)