Steve Ballmer

Innovationen wichtiger denn je

07.10.2009
Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft setzt nach einem Gewinneinbruch im abgelaufenen Geschäftsjahr seine ganzen Hoffnungen in sein neues Betriebssystem Windows 7.
Steve Ballmer setzt voll auf Windows 7 in Unternehmen (Foto: Thomas Cloer)
Steve Ballmer setzt voll auf Windows 7 in Unternehmen (Foto: Thomas Cloer)

Das Interesse an Windows 7 aus der Wirtschaft sei sehr groß, sagte Konzernchef Steve Ballmer am Mittwoch in München bei der Vorstellung des Betriebssystems, das seit dem Sommer von Unternehmen genutzt werden kann und am 22. Oktober weltweit in den Handel kommt. "Windows 7 ist bereit für den Einsatz in Unternehmen", sagte Ballmer.

Einer Studie zufolge gebe es bis zum Ende kommenden Jahres ein Umsatzpotenzial von 320 Milliarden Dollar für Produkte und Services rund um Windows 7. Damit könne das Betriebssystem auch helfen, die Wirtschaft anzukurbeln. "Mehr denn je müssen wir jetzt in Innovationen investieren", betonte Ballmer. In Deutschland arbeitet unter anderem der Autokonzern BMW bereits mit Windows 7 und will bis zum Jahr 2011 all seine 85.000 PC-Arbeitsplätze umstellen. (dpa/tc)