Web

 

Ingram Micro erhält Großauftrag von CompUSA

14.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Computer-Einzelshandelskette CompUSA wird ihre Rechner künftig von Ingram Micro fertigen und ausliefern lassen. Beide Firmen haben sich jetzt auf einen vorläufi-gen Vertrag geeinigt, der über fünf Jahre laufen soll und ein Volumen von rund zehn Milliarden Dollar hat. Com-pUSA, die im Juni massive Umstrukturierungen und einen Stellenabbau angekündigt hatten, schließt im Zuge des Abkommens das eigene Logistikzentrum in Texas. Ingram Micro, der weltweit größte Computer-Distributor, rechnet mit der endgültigen Vertragsunterzeichnung im August des Jahres. Ziel der Vereinbarung ist es, daß CompUSA-Kunden ihre individuell konfektionierten Rechner inner-halb eines Tages erhalten.