Outsourcing

Infosys verwaltet europäische Rechenzentren von Daimler

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der indische Softwarekonzern Infosys übernimmt für mehrere Jahre die Verwaltung von Infrastrukturdiensten und Rechenzentren für den Autobauer Daimler.

Infosys - seit kurzem unter der Ägide des früheren SAP-Technikchefs Vishal Sikka - hat einer Mitteilung zufolge eine strategische Outsourcing-Partnerschaft mit Daimler vereinbart. Demnach übernimmt der indische IT-Service-Provider Infrastruktur- und Data-Center-Dienste von Daimler, stellt E-Collaboration- und Middleware-Services bereit und überwacht den Betrieb von Datenbanken. Der Deal wurde im zweiten Quartal des Infosys-Geschäftsjahres 2014 unterzeichnet; der Übergang soll bereits abgeschlossen sein. Finanzielle Details und die konkrete Laufzeit des Vertrags wurden nicht mitgeteilt.

Infosys-Zentrale in Bangalore, Indien
Infosys-Zentrale in Bangalore, Indien
Foto: Infosys

Die Service werden im Enterprise Operations Office von Daimler in Bangalore erbracht, heißt es weiter. Infosys ist zur kontinuierlichen Verbesserung und Implementierung von erprobten Abläufen im RZ-Betrieb verpflichtet. Dazu zählt unter anderem die fortschreitende Standardisierung von Services. Die Kooperation soll zudem eine Grundlage für eine weitere Optimierung des Data-Center-Betriebs mithilfe sicherer Cloud-Technologien schaffen.