Web

 

Infosys unterstützt RFID

05.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der indische IT-Konzern Infosys Technologies Ltd. hat nach eigenen Angaben eine RFID-Lösung (Radio Frequency Identification) entwickelt und ermittelt derzeit im Rahmen von "strategische Session", welche seiner Kunden davon am besten profitieren könnten. RFID, die Kennzeichnung von Waren über Funketiketten, gewinnt als Nachfolger der Barcode-Technik zunehmend an Bedeutung. Der US-Handelsriese Wal-Mart und das amerikanische Verteidigungsministerium beispielsweise verlangen von ihren Lieferanten ab 2005, entsprechende Technik zu unterstützen.

Bislang scheiterte eine größere Verbreitung der Technik in Mainstream-Geschäftsanwendungen weniger an - durchaus angebrachten - Datenschutzbedenken denn am Fehlen technischer Standards und den noch zu hohen Kosten von RFID-Etiketten. Letztere sind aber inzwischen auf um die fünf US-Cent gesunken, und auch die Standardisierung macht Fortschritte. Beispielsweise proklamiert das Auto-ID Center seinen Electronic Product Code (EPC), der inzwischen die Gründung der brancheübergreifenden EPCGlobal Inc. nach sich zog. (tc)