Web

 

Infosys meldet weiteren Gewinn- und Umsatzsprung

12.10.2004

Der zweitgrößte indische Softwareexporteur Infosys hat im zweiten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende: 30. September) Umsatz und Profit deutlich gesteigert. Wie das Unternehmen bekannt gab, kletterten die Einnahmen (nach US-Gaap) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 51 Prozent auf 379 Millionen Dollar. Der Nettogewinn verbesserte sich um 49 Prozent von 65 Millionen auf 97 Millionen Dollar oder 36 Cent pro ADS-Aktie (American Depository Share).

Offshoring habe sich zu einem Megatrend entwickelt, erklärte CEO Nandan Nilekani in einer Stellungnahme. Immer mehr Kunden würden ihre Geschäftsbeziehungen mit Infosys ausbauen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Gleichzeitig habe die Company die Zahl der Auftraggeber im vergangenen Quartal um 32 auf 431 Firmen erhöht. Als Reaktion auf die steigende Nachfrage hat das im südindischen Bangalore ansässige Unternehmen im abgelaufenen Quartal 5000 neue Mitarbeiter eingestellt. Gleichzeitig wurden 38 Millionen Dollar in Büroflächen und Equipment investiert. Gewinnspanne und Preise seien jedoch stabil geblieben, berichtete Finanzchef T.V. Mohandas Pai.

Infosys rechnet im laufenden Quartal mit einem weitern Umsatzanstieg auf 407 bis 410 Millionen Dollar. Der Nettogewinn soll etwa 38 Cent je ADS betragen. Für das Gesamtjahr erwarten die Inder Erlöse zwischen 1,555 Milliarden und 1,561 Milliarden Dollar sowie einen Überschuss von 1,46 Dollar pro ADS. Im Juli hatte Infosys noch einen Nettoprofit von 1,37 Dollar je ADS in Aussicht gestellt. Die Einnahmen sah das Unternehmen damals im Bereich von 1,476 und 1,485 Milliarden Dollar. (mb)