DOaaS

Informatica orchestriert Daten aus der T-Systems-Cloud

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Datenintegrations-Software von Informatica kann man jetzt auch aus der Cloud von T-Systems beziehen.

Eine entsprechende Kooperation im Bereich "Data Orchestration as a Service" (DOaaS) geben beide Unternehmen heute bekannt. Gemeinsame Kunden können künftig - der Dienst soll noch im Dezember live gehen - "out-of-the-box" mehr als 100 Informatica-Konnektoren zu Business-Anwendungen und Cloud-Diensten nutzen, um Daten aus ihren lokalen und Cloud-Applikationen zu integrieren und zu verwalten.

Das neue T-Systems-Rechenzentrum in Biere (Sachsen-Anhalt)...
Das neue T-Systems-Rechenzentrum in Biere (Sachsen-Anhalt)...
Foto: Telekom

Wer zum Beispiel schon SAP und Salesforce bei T-Systems hostet, für den liegt es nahe, auch die entsprechende Cloud-to-Cloud-Integration dort zu erledigen. Und falls die Lösung wie so oft im Leben keine reine Standardsoftware sein sollte, dann freut sich die Outsourcing-erprobte Telekom-Tochter natürlich auch über ein wenig flankierendes Projektgeschäft.

...bildet ein TwinCore mit dem Data Center von T-Systems in Magdeburg.
...bildet ein TwinCore mit dem Data Center von T-Systems in Magdeburg.
Foto: Telekom

Umfrage zu CRM in der Cloud

Die Großkundensparte der Telekom ist der erste Cloud-Dienstleister, der Informaticas Lösung aus seinem deutschen Rechenzentrum heraus anbieten darf. Kunden sollen dabei unter anderem von hoher Sicherheit, rascher Einführung und kosteneffizienter Skalierung profitieren. State-of-the-Art-Technologie aus den USA aus einem sicheren deutschen Rechenzentrum sowie ein gemeinsames Go-to-market versprechen Dirk Häußermann, CEMEA-Chef von Informatica, und Frank Strecker, Senior Vice President Cloud & Partner Sales bei T-Systems. Und weil Informatica immer mehr seiner Lösungen Cloud-fähig macht, könnten künftig auch mehr Informatica-Produkte bei T-Systems "as a Service" erhältlich sein.