Web

 

Informatica optimiert Datenintegrations-Plattform für DB2

08.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Informatica hat nach eigenen Angaben die neueste Version seiner Datenintegrations-Plattform "Powercenter" für den Einsatz mit IBMs DB2 Universal Database optimiert. Durch "Smart Data Parallelism" sei Powercenter 6.2 in Kombination mit der Enterprise-Server-Version von DB2 zehn bis 20 mal schneller als frühere Releases. Dies hätten Tests in Big Blues Partnership Center im kalifornischen San Mateo gegen einen "pServer 690" mit unterschiedlichen DB2-Node-Konfigurationen ergeben. Die smarte Parallelisierung erkenne dynamisch die Konfiguration der Zieldatenbank und mappe Daten zwecks Leistungssteigerung direkt auf geeignete Nodes. Datenbankverwalter müssten somit die Datenfluss-Logik nicht länger manuell anpassen. Powercenter 6.2 ist seit März auf dem Markt und unterstützt DB2 Enterprise Server bis Version 8.1. (tc)