Web

 

Infor meldet Umsatz- und Ergebnisrückgang

30.08.2004

Die Infor Business Solutions AG hat im ersten Halbjahr 2004 deutlich Federn gelassen: Wie der inzwischen von Agilisys übernommene Anbieter von mittelständischen ERP-Lösungen bekannt gab, sanken die Einnahmen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf 28,8 Millionen Euro. Neben einem generellen Umsatzrückgang sieht Infor den Schwund in dem Verkauf der Tochtergesellschaften Infra Business Solutions GmbH und Infor:Corvex sowie der Schließung der französischen Tochtergesellschaft begründet.

Das Ergebnis wurde maßgeblich von Restrukturierungskosten in Höhe von rund fünf Millionen Euro belastet. So baute das Unternehmen im Berichtszeitraum 86 Stellen ab, davon 50 in Deutschland und 36 im Ausland. Durch die Ausgliederung von Tochtergesellschaften ging der Personalbestand um weitere 64 auf 445 Mitarbeiter zurück.

Als Resultat der Maßnahmen drehte das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) gegenüber dem ersten Halbjahr 2003 von plus 3,3 Millionen auf minus 4,4 Millionen Euro. Der Nettoverlust weitete sich von 1,7 Millionen auf 7,3 Millionen Euro aus. Eigenen Angaben zufolge standen Infor Ende Juni noch liquide Mittel in Höhe von 3,6 Millionen Euro zur Verfügung. (mb)