Web

 

Infor glückt Turn-around

08.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Infor Business Solutions AG erzielte im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres mit 500 000 Euro erstmals auch beim Ergebnis vor Steuern (Ebt) wieder einen leichten Gewinn. Für das Gesamtjahr musste der Anbieter betriebswirtschaftlicher Software für kleine und mittelständische Unternehmen der Fertigungsindustrie ein Vorsteuer-Minus von 8,6 Millionen Euro ausweisen. Ein Jahr zuvor hatte das Defizit noch 20,1 Millionen Euro betragen. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) konnte Infor im vergangenen Jahr mit 600 000 Euro ein leicht positives Ergebnis vorlegen.

Den Umsatz konnte die Softwareschmiede aus Friedrichsthal mit 74,5 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent steigern. Im vierten Quartal lagen die Einnahmen mit 21,2 Millionen Euro um 22 Prozent über dem Umsatz in der Vorjahresperiode. Die liquiden Mittel zum Jahreswechsel bezifferte Infor mit 6,2 Millionen Euro. Nach eigenen Angaben verzeichnete das Unternehmen jedoch im vierten Quartal wieder einen positiven Cashflow. Im laufenden Jahr rechnet Infor mit einer Umsatzsteigerung auf 80 Millionen Euro sowie einer deutlichen Verbesserung der Ertragslage. Den endgültigen Jahresbericht für 2001 will das Softwarehaus am 19. März auf der CeBIT vorstellen. (mb)