Kleine Helfer

Infogram - Anspruchsvolle Infografiken im Nu erstellen

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Mit dem Online-Dienst Infogram lassen sich Infografiken auf einfache Weise im Browser erstellen und auf sozialen Netzwerken und im Internet veröffentlichen.

Funktionalität: In Zeiten von Big Data und allgegenwärtigen Dashboards sowie Analytics-Tools gewinnt das Thema Visualisierung eine zunehmende Bedeutung. Speziell Infografiken sind in letzter Zeit zu einem beliebten Medium geworden, um Daten und Informationen kommunizieren zu können. Eine typische Infografik muss per se optisch ansprechend sein. In der Regel sind aus dem Grund professionelle Designer am Werk, die bei der Visualisierung interessanter Datenwelten ihre Kreativität freien Lauf lassen. Wer schöne Infografiken erstellen möchte, aber selber kein Designer ist, kann auf Infogram zurückgreifen. Der Dienst stammt aus Lettland und bietet Laien einen einfachen Weg, Infografiken und interaktive Diagramme im Nu zu gestalten.

Installation: Die Software arbeitet vollständig im Browser, der erforderliche Account ist online in wenigen Minuten kostenlos registriert und man kann sofort loslegen. Dabei ist die Anmeldung mit einem Twitter- beziehungsweise Facebook-Konto möglich.

Bedienung: Die Web-App besteht aus einem interaktiven Diagrammeditor und einer Bibliothek, in der die kreierten Visualisierungen gespeichert werden. Sie bietet einige Design-Vorlagen für professionelle Infografiken, sowie verschiedene Chart-Typen wie etwa Torten- und Balkendiagrammen. Die Infografiken können aus mehreren Charts, Texten, Filmen, Bildern sowie Landkarten bestehen, die sich beliebig miteinander kombinieren lassen. Content und Layout können "inline” bearbeitet werden. Die Daten für die Grafiken lassen sich mit einem integrierten Tabelleneditor manuell editieren oder aus einer lokalen CSV-Datei importieren.

Einmal fertig erstellt, können Infografiken auf Twitter, Facebook und Pinterest veröffentlicht werden. Ferner ist es möglich, die Grafik in Form eines iFrame-Objekts in jede beliebige Website einzubinden. Um die eigenen Kreationen im PDF- oder PNG-Format speichern oder privat mit Freunden und Kollegen zu teilen, benötigen Anwender einen Pro-Account. Kostenpunkt: 18 Dollar pro Monat.

Fazit: Mit Infogram präsentiert sich ein Online-Dienst, der Laien hilft, anspruchsvolle Infografiken auf einfache Weise realisieren zu können. Eine ansprechende Benutzeroberfläche, leichte Editierungsfunktionen sowie ein durchdachtes Workflow tragen zur hohen Usability der Software bei.

Infogram

Version

Hersteller

Infogram

Download-Link

Infogram-Account kostenlos erstellen

Sprache

Englisch

Preis

Kostenlos. Pro-Version mit erweiterter Funktionalität erhältlich.

System

Web

Alternativen

Creately