Best in Cloud 2012

INFO AG: BearingPoint plant Unfied Communications aus der Cloud

18.09.2012 | von 
Uwe Küll
Uwe Küll ist freier Journalist in München.
Email:
Die Management- und Technologie-Berater von BearingPoint nutzen die ITK-Services der QSC-ITK-Cloud. Die QSC-Tochter INFO AG bewirbt sich mit dem Projekt in der Proof-of Concept-Phase um den Best in Cloud Award in der Kategorie Software as a Service (SaaS), Hybrid Cloud.

Im Berateralltag ist Kommunikation alles. Für die Management und Technologie-Experten von BearingPoint kommt hinzu, dass von ihnen aufgrund ihres Fachgebiets die Arbeit mit modernen Kommunikationswerkzeugen erwartet wird. Grund genug also, die Möglichkeiten von Unified Communications aus der Cloud in der eigenen Unternehmenspraxis zu nutzen - zunächst als Proof of Concept (PoC) im Parallelbetrieb zur bestehenden PBX Infrastruktur.

Das Einsatzszenario

Der funktionale Scope des Projekts umfasst alle typischen Einsatzbereiche von Unified Communications: Web- und interne Telefonkonferenzen gehören ebenso dazu wie die gemeinsame Arbeit an Dokumenten und in Applikationen. Auch die Darstellung des Präsenzstatus von Mitarbeitern, Kommunikation per Instant Messaging und Chat sowie der Dateitransfer via Cloud werden genutzt.

Hinzu kommen intensive Tests der Enterprise-Voice-Funktionalität, deren Ergebnisse in die langfristige Sprachtelefonie-Strategie einfließen sowie die Untersuchung des Aufwandes für die Integration der Hosted-Private-Cloud-Umgebung mit dem eigenen Verzeichnisdienst Active Directory.
Ziel des Projekts sind effizientere Kommunikationsprozesse der dezentral arbeitenden Projekt- und Beraterteams, die Kostensenkung für Sprachdienste sowie die "Wandlung" von Investitionen in operative Kosten.

Besuchen Sie den großen COMPUTERWOCHE-Cloud-Event

Cloud-Angebote rund um SaaS, PaaS und IaaS sind in den Unternehmen angekommen. Das ist auch der Anlass für die COMPUTERWOCHE, gemeinsam mit einer renommierten Jury Cloud-Angebote zu sichten, zu bewerten und am Ende die besten Projekte mit dem begehrten Award "Best in Cloud" auszuzeichnen.

Für Besucher und Unternehmensanwender bietet sich auf der Cloud-Veranstaltung Ende Oktober in Mainz die einmalige Chance, sich einen umfassenden Überblick über die breite Palette aktueller Cloud-Projekte zu verschaffen. Sie erfahren alles zu den grundlegenden Techniken, welche Lösungen die Cloud-Provider im Portfolio haben und welche Vorteile Cloud-Angebote auch Ihrem Unternehmen bieten können. Besuchen Sie deshalb den größten Cloud-Event Deutschlands und seien Sie live dabei, wenn die COMPUTERWOCHE die Gewinner des begehrten Awards "Best in Cloud 2012" auszeichnet:

Infos unter: www.best-in-cloud.de sowie unserer XING-Gruppe COMPUTERWOCHE Best in Cloud.

Finale, Gala-Abend und Preisverleihung: am 24. und 25. Oktober in der Rheingoldhalle in Mainz.

Die Cloud-Lösung

Der Weg in die Cloud war für BearingPoint einfach zu gehen, da das Projekt als PoC temporär aufgesetzt wurde. Wichtig war die freiwillige Teilnahme der Mitarbeiter am Projekt, um den Datenschutzbestimmungen zu genügen. Die Übernahme der Nutzerdaten in die Cloud lief problemlos mit Hilfe von angepassten Excel-Formularen. Auch Updates wurden auf diesem Wege oder über das Self-Service-Portal eingepflegt.

Als größte Herausforderungen erwiesen sich Datenprovisionierung und Sicherheitsbestimmungen. Die laufende Provisionierung der Nutzerdaten hatte im Projekt zwar eine untergeordnete Rolle, da mit einem relativ statischen Nutzerkreis gearbeitet wurde. Trotzdem ist dieser Teil für einen effizienten Produktivbetrieb ein Schlüsselkriterium. Entsprechende Planung und Tests vor einer Einführung sind unbedingt notwendig. Die im Zusammenhang mit ITK allgegenwärtigen Sicherheitsfragen konnten durch das Setup des INFO AG Systems im Rechenzentrum in Nürnberg sowie durch die freiwillige Teilnahme der einzelnen Nutzer zufriedenstellend geregelt werden.

Die Technik

Der Service QSC-ITK-Cloud basiert auf Hardware der Firma Dell, Microsoft Server 2008 (Hyper-V), Microsoft System Center 2012, Microsoft Lync 2010 und für den Zugang der Sprachdienste in das Fest- und die Mobiltelefonnetze dem QSC IPfonie extended link.

Die größte technische Herausforderung für eine zukünftige Installation stellt die sichere Anbindung des Active Directorys dar - neben den Schnittstellen zum Festnetz in den einzelnen Ländern. Für diese Anforderungen gibt es zwar konkrete Vorgaben der Hersteller, doch die Aufgabe besteht darin, entsprechend einem klaren Anforderungskatalog die Möglichkeiten je Standort oder geographischer Region zu definieren und entsprechend umzusetzen. Dabei liegt das besondere Augenmerk auf dem sicheren IT-Betrieb hinsichtlich Verfügbarkeit und Vorgehen im Störungsfall.

Der Business-Nutzen

Erhebliche Vorteile der Lösung liegen in der schnellen Bereitstellung des Services ohne Spezialkenntnisse auf Kundenseite. Der eigentliche Vorteil für den Kunden besteht jedoch im Nutzen von MS Lync selbst. Durch das Systemdesign und Integration mit bestehenden Microsoft-Anwendungen ist es möglich, die Effizienz und Effektivität von Arbeitsschritten zu erhöhen. Die Kombination aus Statusinformation und Zusammenarbeit über Audio, Application Sharing und Video (ad hoc oder vorab geplant) verbessert die Fähigkeit, Problemstellungen schneller verständlich zu machen und dadurch schneller zu Lösungen zu kommen.

Anders ausgedrückt: BearingPoint profitiert von der schnellen und einfachen Kommunikation seiner Information Worker bei erhöhter Unternehmensproduktivität. Wer mehr über die Hintergründe und Erkenntnisse des Projekts wissen möchte, hat Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit den Projektverantwortlichen auf dem Fachkongress Best in Cloud am 24. und 25. Oktober 2012 in Mainz. (mhr)