Web

 

Infineon verspricht weniger Stromverbrauch bei Standby

14.06.2004

Der Münchner Halbleiterhersteller Infineon hat nach eigenen Angaben einen neuen Chip entwickelt, der den Stromverbrauch von Netzteilen im Standby-Modus erheblich reduzieren und gleichzeitig kompaktere und leichtere Geräte ermöglichen soll. Der "CoolSET F3" eigne sich unter anderem für DVD-Player, LCD-Fernseher, digitale Videokameras sowie Notebooks und andere Elektrogeräte. Im Standby-Betrieb betragen die Verluste laut Hersteller 75 Milliwatt und liegen damit nur halb so hoch wie bei bisher bekannten Netzteilen. Außerdem wandle der Chip den Strom mit deutlich besserem Wirkungsgrad in Nutzenergie für den Gerätebetrieb um, so Infineon.

Das Unternehmen schätzt unter Berufung auf Experten, dass Geräte mit Netzteilen in Industrienationen bereits sechs Prozent des gesamten Stroms verbrauchen. Das wären in Deutschland rund 30 Millionen Megawattstunden jährlich - entsprechend der Produktion dreier Kernkraftwerke. Ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht - laut Infineon werden bis zum Jahr 2007 weltweit weitere 15 Milliarden Geräte mit Netzteilen gebaut. (tc)