Web

 

Infineon und Rambus legen Patentstreit bei

21.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Chiphersteller Infineon und die US-amerikanische Rambus haben ihre langjährigen Patent-Rechtsstreitigkeiten beigelegt und ein umfassendes Lizenzabkommen vereinbart. Demnach kann Infineon das Patent-Portfolio des US- Chipdesigners für heutige und künftige Produkte von Infineon nutzen, wie die Infineon Technologies AG in München mitteilte.

Der Chipbauer erhalte im Zuge des Abkommens eine weltweit gültige Lizenz für die Nutzung von Rambus-Patenten und -Patentanmeldungen in Speicherprodukten. Infineon zahle dafür vom 15. November 2005 bis zum 15. November 2007 vierteljährlich 5,85 Millionen US-Dollar. (dpa/tc)