Web

 

Infineon-Finanzvorstand Fischl gibt Amt ab

13.02.2007
Der Chef des Landmaschinenherstellers Claas, Rüdiger Andreas Günther, soll neuer Finanzvorstand beim Halbleiterhersteller Infineon werden.

Der Infineon-Aufsichtsrat werde den derzeitigen Sprecher der Geschäftsführung von Claas voraussichtlich am Donnerstag als Nachfolger von Peter Fischl (60) bestellen, hieß es am Montag in Branchenkreisen. Ein Infineon-Sprecher sagte auf Anfrage lediglich: "Vorstandspersonalien sind Sache des Aufsichtsrats. Dessen nächste Sitzung ist am Donnerstag."

Der Landmaschinenhersteller Claas bestätigte am Montagabend, Günther werde die Claas-Gruppe zum 31. März 2007 verlassen, um sich neuen Aufgaben zu stellen. Zum neuen Sprecher der Claas-Geschäftsführung sei Theo Freye ernannt worden. Freye sei bislang Mitglied der Konzernleitung und Geschäftsführer für Marketing und Strategie.

Über eine Ablösung Fischls, der in den Ruhestand wechseln will, war bereits spekuliert worden. Den Branchenkreisen zufolge wollte er bereits 2005 aus dem Unternehmen ausscheiden, hatte sich aber dann dafür entschieden, die Ausgliederung der Speicherchiptochter Qimonda noch zu begleiten.

Der Diplom-Kaufmann Günther leite das Finanzressort von Claas seit 1997, hieß es in dem Bericht. 2002 habe er zusätzlich die Aufgabe eines Sprechers der Geschäftsführung übernommen und Personal, Einkauf, Recht, Strategie und Kommunikation verantwortet. In dieser Zeit habe sich Claas von einem verlustträchtigen Mittelständler mit Fokus auf Deutschland und Frankreich zu einer international erfolgreich tätigen Firma mit Werken in Ungarn, Russland, Indien und den USA gewandelt, hieß es. Vor seinem Engagement bei Claas habe Günther als Banker bei der Continental Bank of Chicago in Frankfurt und im Rechnungswesen von Metro gearbeitet. (dpa/tc)