Web

 

Infineon eröffnet Minifabrik in USA

06.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Infineon Technologies hat in Durham, North Carolina, eine 1000 Quadratmeter große Fabrik für Speicherchips eröffnet. In diesem fünften Entwicklungszentrum der ehemaligen Siemens-Tochter sollen Hochleistungs-DRAM-Chips (Dynamic Random Access Memory) für Desktops, Server und Workstations entstehen. Die Minifabrik beschäftigt derzeit 20 Ingenieure und ein örtliches Vertriebsteam. Bis 2002 will der Durham-Standort die Zahl der Mitarbeiter auf 60 aufstocken.