Best in Cloud 2013 - Novadex GmbH

Individuelles "Golf spielen" entsteht in der Cloud

12.09.2013
Uwe Küll ist freier Journalist in München.
Der Standard Cloud-Service LetterMaschine ermöglicht die Individualisierung eines achtseitigen Mantels des Golf-Magazins "golf spielen" der Süddeutschen Zeitung durch verschiedene Golfclubs.

Individuelle Kommunikation ist vor allem dort gefragt, wo es um hochpreisige Produkte und Services geht. Da erscheint es nur konsequent, ein Magazin wie "golf spielen", das als Beilage der Süddeutschen Zeitung erscheint, auch für individuelle Golfclub-Kommunikation zu nutzen. Möglich wird dies mit der Cloud-Lösung LetterMaschine. Deren Anbieter, die Novadex GmbH, bewirbt sich mit dem Public-Cloud-Projekt um den Best in Cloud-Award der COMPUTERWOCHE in der Kategorie Software as a Service.

Das Einsatzszenario

MEILLERGHP ist ein Anbieter für Direktmarketing-Dienstleistungen wie Direct Mail, Dialog Service sowie Marketing- & CRM-Lösungen mit mehreren Niederlassungen in Europa. Gemäß dem Claim "Wir individualisieren Ihre Kundenkommunikation" will der Dienstleister Golfclubs deutschlandweit eine Lösung an die Hand geben, mit der sie einen achtseitigen Mantel für das Magazin "golf spielen", das von der Süddeutschen Zeitung herausgegeben wird, einfach und schnell mit eigenen Inhalten versehen können.

Ziel ist es, eine clubspezifische Ausrichtung des Magazins durch die einzelnen Golfclubs zu erreichen, ohne vom vorgegebenen Design abzuweichen und ohne von den Golfclubs Design-Kenntnisse zu verlangen. Eine einfache Handhabung, durchgängige Kontrolle über den Prozess sowie eine schnelle Abwicklung stehen im Vordergrund.

Die Cloud-Lösung

LetterMaschine bindet alle am Prozess Beteiligten in einer Plattform ein. Der Public-Cloud-Service ist für kollaborative cross-channel-1-zu-1-Kommunikation konzipiert. MEILLERGHP benötigte für das Projekt eine Lösung, die es den GolfClubs ermöglicht, bestimmte Prozessschritte bei der Erstellung des Mantels für "golf spielen" selbstständig auszuführen. Dies gelingt mit der Rollen- und Rechteverwaltung innerhalb LetterMaschine.

Dabei können die Golfclubs das vorgegebene Layout mit eigenen Kommunikationsinhalten in Form von Bild und Text füllen. So gestaltet jeder Golfclub seinen Mantel inhaltlich individuell. Dabei bleibt das Layout des Magazins für alle Golfclubs einheitlich. Als Cloud-Service ist LetterMaschine überall verfügbar. Somit kann der Dienst von allen Beteiligten genutzt werden, ohne dass eine Software vor Ort installiert werden muss. Langwierige Updates und hohe Investitionskosten für Software entfallen ebenfalls.

Die Technik

Die Funktionalität basiert auf einer in objektorientiertem PHP implementierten hochskalierenden und elastischen Zend-Cluster-Lösung. Als Frontend kommt eine HTML5 Browser-App zum Einsatz. Als Middleware für die Authentifizierung des Nutzers sowie für die Steuerung der Transaktionen wird Intershop Für das Erzeugen der Druck-Datenströme und Browser-Previews der Druckdaten wird ein redundant ausgelegter und skalierender Renderer verwendet.

Der Business-Nutzen

MEILLERGHP kann seinen Kunden eine neue und flexible Kommunikationsmöglichkeit anbieten und dadurch sowohl neue Geschäftsfelder abdecken, als auch neue Kundengruppen erreichen sowie sich vom Wettbewerb abheben. Durch die intuitive Anwenderführung sind keine spezifischen Schulungen erforderlich. Für die Golfclubs ergibt sich eine Qualitätssteigerung der Kommunikation bei geringem Aufwand. Der gesamte Erstellungsprozess wird transparent und Freigabeprozesse werden vereinfacht. Davon profitieren nicht nur die Golfclubs, sondern auch ihr Dienstleister.

Denn dadurch, dass Aufgaben wie das Füllen des Layouts mit Inhalten den entsprechenden Projektbeteiligten über die Rollen- und Rechte-Verwaltung zugewiesen werden können, sind die einzelnen Prozessabschnitte klar verteilt. MEILLERGHP stzt dabei nicht das komplette Projekt selbst um, sondern kann durch die Integration der Golfclubs in den Erstellungsprozess den eigenen Aufwand reduzieren und Ressourcen einsparen.

»