Web

 

In-Stat: Bluetooth kommt langsam in Fahrt

06.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Erhebungen der US-Marktforscher von Cahners In-Stat werden in diesem Jahr (wie zuvor prognostiziert) rund 13 Millionen Chipsets für die drahtlose Funktechnik Bluetooth ausgeliefert - nach diversen Fehlstarts ein erstes Anzeichen dafür, dass die viel beschworene Technik endlich an Bedeutung gewinnt. Als frühe Märkte hat In-Stat-Analystin Joyce Putscher zunächst Handys, Notebooks sowie Spezialadapter für PDAs ausgemacht. Die wichtigsten Anbieter seien Agere, Cambridge Silicon Radio, Infineon sowie Texas Instruments.

Für das Jahr 2005 erwarten die Auguren bereits 780 Millionen verkaufte Bluetooth-Einheiten. Ihre Prognose liegt damit doppelt so hoch wie für Wireless-LAN-Chips nach IEEE 802.11b (auch wenn sich beide Techniken nur bedingt miteinander vergleichen lassen). (tc)