"Twodepep" in der dritten Version:

IMSL-Paket auch für Siemens

11.06.1982

HOUSTON (pi) - Partielle Differentialgleichungen sind mit dem Release 3 von "Twodepep" der International Mathematical and Statistical Libraries Inc. (IMSL) nun auch auf den Siemens-Rechnern der Serien 7.500 und 7.700 lösbar.

Das IMSL-Softwarepaket ist in Fortran geschrieben und dient nach Angaben des Unternehmens der Lösung verschiedener anwendungsorientierter, zeitabhängiger, stationärer Probleme im allgemeinen zweidimensionalen Bereich. Zu den Sondermerkmalen der Version 3 gehören nach Angaben des Unternehmens die Möglichkeit der Lösung von bis zu zehn simultanen Gleichungen. Eine transportable grafische Ausgabeeinheit "Twoplot" zur Aufzeichnung von Skalar-, Vektor-und Spannungsfeldern, die Behandlung allgemeiner zweidimensionaler Bereiche auch mit Löchern und nichtgeradem Rand sowie die Möglichkeit der Lösung weitgehend nichtlinearer Probleme kennzeichnet diese dritte Ausgabe des Programms nach Angaben aus Houston.

Als Anwendungsgebiete gelten Bereiche der Elastizitätsberechnungen, Diffusion, Wärmeleitung, potentielle Energie, Strömungsmechanik und Kleinstflächenberechnung.