Nutzung von Smartphones und Tablets

Immer öfter mobil ins Internet

Holger Eriksdotter ist freier Journalist in Hamburg.
Anzeige  Mehr als 25 Millionen Deutsche gehen täglich mit mobilen Endgeräten ins Internet. Dabei gaben mehr als die Hälfte der Befragten der Studie „Faszination Mobile – Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends“ an, dass sie durch das Smartphone das Internet häufiger nutzen als früher.
Foto: Scanrail, Fotolia.com

Internetnutzer in Deutschland verwenden durchschnittlich 2,4 internetfähige Endgeräte. Vor zwei Jahren lag diese Zahl noch deutlich unter zwei Geräten. 14 Prozent der Deutschen ab 16 Jahren nutzen mit PC, Smartphone und Tablet sogar regelmäßig drei Endgeräte. Obwohl die Nutung von mobilen Endgeräten in den letzten Jahren rasant zugenommen hat, liegen PC und Notebook immer noch klar vorn. 77 Prozent der Befragten nutzen diese Geräte regelmäßig für den Online-Zugang.

Foto: BDVW e.V.

"Für uns zeigt das Ergebnis der Studie, wie gelernt der Umgang mit mobilen Endgeräten heute schon für viele Deutsche ist. Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich die Nutzung von Smartphones um 25 Prozentpunkte gesteigert - die Nutzung von Tablets um 21 Prozent", sagt Mark Wächter, Vorsitzender der Fokusgruppe Mobile beim Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW).

Laut der Studie hat die große Mehrheit der Smartphone-Nutzer (87 Prozent) noch immer Spaß an der Nutzung internetfähiger Mobiltelefone. Hier zeigt sich besonders bei den Frauen eine hohe Zustimmung mit 91 Prozent (Männer: 82 Prozent). Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Befragten sind durch das Smartphone häufiger online als früher: So geben 60 Prozent der Männer und 48 Prozent der Frauen an, dass sie durch das Smartphone häufiger im Internet sind.

Foto: BDVW e.V.

Die Studie "Faszination Mobile - Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends?" ist im Rahmen einer Studienkooperation des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., Google und TNS Infratest entstanden. Die Studie setzt sich aus Ergebnissen der Google Global Connected Consumer Studie (Daten von Januar/Februar 2014) und einer Erhebung von TNS zusammen, für die im Januar 2014 wöchentlich 1.000 Festnetz- und Mobilfunknutzer befragt wurden. Die Daten sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren.