Web

 

Im MSN Messenger ist der Wurm drin

02.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Durch Microsofts MSN-Messenger-Dienst bewegt sich ein Virus. Da jedoch einige Schritte notwendig seien, bis der Schädling aktiv werde, schließen Sicherheitsexperten bislang eine große Schadenswirkung aus.

Der Wurm "W32/Hello" wird per MSN Messenger als Datei "Hello.exe" verschickt. Klickt der Empfänger die Visual-Basic-5-Applikation an, so erzeugt der Wurm einen namen- und iconlosen Shortcut im Windows-Startfolder. Danach sendet er sich als Kopie an die Einträge im MSN-E-Mail-Adressbuch mit der Nachricht: "I have a file for u. it´s real funny". Führt der attackierte Anwender alle nötigen Schritte aus und ignoriert außerdem alle Warnmeldungen, so stürzt im schlimmsten Fall der betroffene Rechner ab.

Wie man den Schädling wieder los wird, beschreiben die Virenexperten von McAfee auf ihrer Site.