Web

 

Ilog stellt kostenloses Entwicklungs-Tool für Ecplise vor

06.07.2004

Der französische Softwarehersteller Ilog hat mit der "Business Rule Studio Developer Edition" ein Werkzeug für die Entwicklung von Geschäftsregeln in Java vorgestellt, das sich als Plugin mit dem quelloffenen Entwicklungsframework "Eclipse" kombinieren lässt. Das Produkt basiert auf Ilogs Regelengine "Jrules" und ist für Privatanwender kostenlos als Download erhältlich. Alternativ lässt sich das Werkzeug auch zusammen mit IBMs kommerzieller Eclipse-Implementierung "Websphere Studio, Application Developer" ausprobieren.

Ziel des Angebots ist es, Entwickler in die Arbeit mit den immer weiter verbreiteten Rules Engines einzuführen. Dementsprechend lassen sich Geschäftsregeln verfassen, testen und debuggen. Eine kommerzielle Nutzung, das Deployment solcher Anwendungen sowie Technischer Support sind hingegen an Lizenzgebühren und der Implementierung der kompletten Managment-Plattform von "Jrules" gebunden. Zudem ist das Werkzeug derzeit nur für Eclipse in der Version 2.1.1 erhältlich. Erst zum Herbst soll auch die aktuelle Version 3.0 unterstützt werden.

Parallel zur Produktvorstellung hat Ilog die Übernahme des kanadischen Java-Spezialisten Engenuity bekannt gegeben. Die Kaufsumme beläuft sich auf 1,4 Millionen Euro in bar und verschafft Ilog Entwicklungswerkzeuge und Java-Swing-Softwarekomponenten für die Entwicklung grafischer Benutzeroberfläche in Java. Engenuity hatte diese in seiner Programmierumgebung "Jloox" speziell an Unternehmen aus den Branchen Handel und Logisitk vermarktet. (as)