Web

 

Illegal ausgestellte Rezepte kommen Apotheke teuer zu stehen

31.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine Apotheke in Los Angeles soll wegen illegaler Ausstellung von Internet-Rezepten zu einer Geldstrafe von fast 90 Millionen Dollar verdonnert werden. Grundlage für die Verurteilung ist der so genannte "Medical Practice Act", der im Januar 2001 Rechtskraft erlangte. Das Gesetz erlaubt dem Board of Pharmacy, für jede unrechtmäßig ausgestellte Verschreibung bis zu 25 000 Dollar Strafe zu erheben, wenn eine medizinische Überprüfung fehlt. Bei den zur Diskussion stehenden Fällen handelt es sich um Rezepte für Lifestyle-Drogen wie Viagra gegen Impotenz oder Propecia gegen Haarausfall. Kunden mussten lediglich einen Online-Fragebogen ausfüllen und ihre Kreditkartennummer angeben. Die Ärzte, die die Rezepte unterschrieben, waren nicht in Kalifornien zugelassen und besaßen keinen Zugang zu Patientendaten. (sra)