Web

 

IFA: Elsa präsentiert sein Logboard

27.08.2001
Elsa zeigt auf der Berliner Funkausstellung sein drahtloses Webpad "Logboard". Dieses ist zwar todschick, dürfte jedoch angesichts eines stolzen Preises von 3500 Mark nur wenige Käufer finden.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Aachener Grafik- und Kommunikationsspezialist Elsa AG zeigt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin sein neues Web-Tablett "Logboard". Das Gerät arbeitet mit dem Betriebssystem Windows CE 3.0 und einer eigenen grafischen Oberfläche, sein hoch auflösendes TFT-Display steckt in einem Magnesium-Gehäuse.

Der Zugang zum Netz erfolgt in Kombination mit Elsas "Vianect"-Heimnetzserie bevorzugt drahtlos - wahlweise über Wireless LAN oder Bluetooth. Über eine USB-Schnittstelle (Universal Serial Bus) lassen sich Peripheriegeräte wie Digitalkamera, Drucker oder eine externe Tastatur anschließen. Ebenfalls an Bord ist eine Infrarot-Schnittstelle, etwa für den Datenabgleich mit PDAs (Personal Digital Assistants) oder Handys. Das Gerät soll ab November erhältlich sein. Beim happigen Preis von 3500 Mark - wenn auch mit Ledertasche - dürften aber bestenfalls Designfreaks schwach werden.