Web

 

IEEE verabschiedet Standard zum Streaming über WLANs

07.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) hat den Standard "802.15.3" verabschiedet. Er definiert, wie sich Daten über Wireless LANs (WLANs) streamen lassen und bietet laut Robert Heile, Vorsitzender der 802.15-Arbeitsgruppe beim IEEE, einen garantierten Level of Service. Demnach gibt es keine Interferenzen zu anderen Funktechniken, nachdem eine Verbindung zwischen Client und Server aufgebaut ist.

Der Standard, dessen Entwicklung bereits im Juni abgeschlossen war, ermöglicht es, Daten mit einer Bandbreite von bis zu 55 Megabit/s über Entfernungen von rund 100 Metern zu übertragen. Dazu nutzt er das 2,4-Megahertz-Freqenzband. Laut Heile eignet sich 802.15.3 allerdings lediglich zum Übertragen einfacher Daten. Video- und Audio-Streams sollen sich mit der Technik nicht zur Verfügung stellen lassen.

Heile erwartet, dass erste Geräte, die auf 802.15.3 basieren, Ende 2004 verfügbar sein werden. Für Dongles, die Verbindungen zwischen unterschiedlichen Geräten ermöglichen, rechnet der Entwickler mit Preisen von 100 bis 150 Dollar. (lex)