Web

Der nächste Microsoft-Browser

IE8 soll heute Release Candidate werden

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Insidern zufolge will Microsoft heute den ersten Release Candidate (RC1) seines kommenden Browsers Internet Explorer 8 (IE8) veröffentlichen.

Aktuell ist seit August die Version Beta 2. In der vergangenen Woche hieß es dann bereits im IE-Blog von Microsoft, man werde "in Kürze" den RC1 für Windows XP und Vista veröffentlichen. Insider steckten nun dem "IDG News Service", der Erscheinungstermin werde der heutige Montag sein.

Release Candidate bedeutet in Microsofts Terminologie, dass eine Software feature complete, der Code mehr oder weniger stabil und eine endgültige Version in Kürze zu erwarten ist.

Ursprünglich sollte der Internet Explorer 8 schon vor Ende des Jahres 2008 erscheinen. Er wurde aber wie viele andere Microsoft-Produkte auch verschoben. Inzwischen legt sich der Konzern nur noch selten auf feste Erscheinungstermine fest, sondern schreibt meistens, finale Releases hingen vom Nutzer-Feedback aus dem vorhergehenden Beta-Test ab.

Bei der Entwicklung des IE8 stand die bessere Einhaltung offizieller Web-Standards wie Cascading Style Sheets (CSS) im Vordergrund. Zwecks Abwärtskompatibilität mit "Jugendsünden" wie ActiveX bietet der neue Browser Entwicklern aber noch verschiedene Workarounds, um für frühere IE-Versionen "optimierte" Applikationen weiterzubetreiben.