Web

 

IE-Sammel-Patch kann Browsercrashs auslösen

18.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kürzlich veröffentlichte Sammel-Patch für Microsofts Browser "Internet Explorer" (Computerwoche online berichtete) bringt Nutzern unerwarteten Ungemach: Unter bestimmten Umständen stürzt der Browser nach Installation des Updates ab - und zwar genau dann, wenn sich auf einer besuchten Seite eine "execScript"-VBScript-Anweisung befindet. Dies fiel einem niederländischen Nutzer beispielsweise auf, als er das Druckerverwaltungs-Tool "Jetadmin" von Hewlett-Packard aufrufen wollte. Auch das Management-System des Internet-Vermarkters Doubleclick funktioniert mit dem gepatchten IE offenbar nicht mehr. Das Unternehmen warnte seine Kunden deswegen bereits per Mail davor, das Update zu installieren.

Microsoft empfiehlt betroffenen Nutzern vorerst schlicht, den Quellcode der Crash-auslösenden Seiten so abzuändern, dass keine execScript-Anweisungen mehr enthalten sind. Später soll eine veränderte Version der Patch-Sammlung erscheinen (die bisherige lässt sich dummerweise nicht deinstallieren), ein Termin dafür ist noch nicht bekannt. (tc)