Web

 

IDS Scheer legt unerwartet stark zu

03.08.2006
Das Saarbrücker Software- und Beratungshaus IDS Scheer hat im zweiten Quartal auf Basis endgültiger Zahlen einen höher als erwarteten Nachsteuergewinn verbucht.

Wie das im TecDAX notierte Unternehmen am Donnerstag in Saarbrücken mitteilte, stieg der Überschuss von 4,51 Millionen Euro vor einem Jahr auf 5,9 Millionen Euro. Analysten hatten im Schnitt mit 5,8 Millionen Euro gerechnet. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg der Gewinn von 7,3 auf 9,2 Millionen Euro, verglichen mit der Analystenprognose von 9,4 Millionen Euro.

Der Konzernumsatz kletterte den Angaben zufolge von 78,4 auf 88,4 Millionen Euro. Nach vorläufigen Angaben hatten die Konzernerlöse ein Plus von zwölf Prozent auf 88 Millionen Euro verzeichnet. Gleichzeitig hat das Unternehmen die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2006 leicht angehoben. Demnach sollen die Gesamterlöse nun um zehn bis elf Prozent wachsen. Bisher war IDS Scheer von einem Anstieg um neun bis zehn Prozent ausgegangen. Die Lizenzerlöse sollen nun um 24 bis 26 Prozent steigen, verglichen mit einem bisher erwarteten Plus von 16 bis 18 Prozent. (dpa/tc)