Web

 

IDG will kräftig in chinesische Web-Companies investieren

05.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Daß die US-amerikanische Mutter der COMPUTERWOCHE Verlag GmbH, die International Data Group (IDG), einen Venture-Capital-Fond in der Volksrepublik China etabliert hat, ist nicht neu (CW Infonet berichtete). Neu ist allerdings, daß IDG bis zum Jahr 2005 im Reich der Mitte eine satte Milliarde Dollar investieren möchte. China wird damit zum größten Investitionsziel des mit mehr als 300 Publikationen global präsenten IT-Fachverlages, der in China unter anderem - zugegeben außer der Reihe - die dortige Ausgabe der "Cosmopolitan" verlegt. "Dies ist genau der richtige Zeitpunkt für die Investition", erklärte Firmengründer und Chairman Patrick "Pat" McGovern gegenüber dem "Wall Street Journal". Das Geld soll vor allem in Internet-Companies fließen. Experten

erwarten, daß in sechs Jahren bereits 30 Millionen Chinesen Zugang zum Netz haben werden. McGoverns Prognose fällt mit 100 Millionen noch deutlich optimistischer aus.