Web

 

IDG Ventures investiert weiter in China

10.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IDG Ventures, der Wagniskapitalarm des weltumspannenden IT-Verlagsimperiums International Data Group (zu dem auch die COMPUTERWOCHE gehört), investiert in diesem Jahr rund 100 Millionen Dollar in chinesische Hightech-Unternehmen. Je 40 Prozent fließen in die Bereiche Software und Telekommunikation, jeweils zehn Prozent in die Segmente Messgeräte und Biotechnik. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat IDG Ventures nach eigenen Angaben 150 Millionen Dollar in kleinere und mittlere Unternehmen aus dem Reich der Mitte gesteckt. Laut Chairman Patrick McGovern erzielte man damit im vergangenen Jahr einen ROI (Return on Investment) von 45 Prozent. "Chinas IT-Branche wird in den kommenden fünf Jahren um jährlich 20 Prozent zulegen und damit zur schnellstwachsenden der Welt werden", hofft McGovern. Besondere Fortschritte erwartet der Visionär in den Bereichen Mobiltelefone, Internet Appliances

sowie Software.