Web

 

IDF: Mehr Most für den Xeon

12.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Quartal früher als ursprünglich geplant bringt Intel neue "Xeon"-Prozessoren für Zwei-Wege-Server und Workstations mit Taktraten von 2,6 und 2,8 Gigahertz auf den Markt. Dies gab der Hersteller auf seiner Entwicklermesse Intel Developer Forum (IDF) in San Jose bekannt. Beide Chips verfügen über 512 KB L2-Cache und werden in einem 130-Nanometer-Prozess gefertigt. Sie kosten in den üblichen 1000er-Kontingenten 433 respektive 562 Dollar und lassen sich mit den Chipsätzen "860" und "E7500" kombinieren.

Senior Vice President Mike Fister kündigte bereits weitere Chipsets an, die noch im Laufe dieses Jahres erscheinen sollen. Diese bieten einen 533 Megahertz schnellen Systembus und unterstützen DDR-266-Speichermodule und teilweise auch AGP-8X-Grafik. (tc)