Web

 

Idealab erhält eine Milliarde Dollar zum Einkaufen

14.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet-Investmentfirma und Ideenschmiede Idealab hat von einigen Großunternehmen eine Milliarde Dollar für neue Investitionen erhalten. Die US-Company, die mehr als 30 Online-Startups wie beispielsweise Etoys, Goto.com, Net Zero und Tickets.com finanziert hat, will das neue Kapital für weitere Beteiligungen an Internet-Firmen und die Expansion nach Übersee verwenden. Zu den Investoren gehören unter anderem der PC-Hersteller Dell Computer, die Web-Werbefirma 24/7 Media, die Finanzexperten von Banc Boston Capital und Investor AB sowie Japans größter Handydistributor Hikari Tsushin, der sich erst vor zwei Monaten mit 100 Millionen Dollar an Idealab beteiligt hatte (1,34 Prozent). Marktexperten mutmaßen nun, dass ein Börsengang des Unternehmens nun wohl nicht mehr in Frage komme. Es sei zwar nicht ungewöhnlich, vor dem IPO (Initial Public Offering) Investitionen zu

erhalten, aber die Höhe der Summe lege die Vermutung nahe, dass derartige Pläne nun nicht mehr bestünden.